Ramsbeck.  Ein  Wohnungsbrand  in  der  Franz-Hoffmeister-Straße in Ramsbeck  beschäftige  die  Feuerwehren  der  Gemeinde  am  frühen Mittwoch  Morgen,  17.  Februar,  gegen  3  Uhr.  Der  Bewohner  des
Hauses bemerkte das Feuer in seinem Wohnzimmer, konnte sich aber noch selber in Sicherheit bringen.

In den frühen Morgenstunden gegen 3 Uhr am Mittwoch Morgen liefen im Valmetal die Sirenen. Die Löschgruppen Ramsbeck und Heringhausen sowie eine Gruppe des Löschzuges Velmede-Bestwig und die Drehleiter aus Olsberg wurden zu einem Wohnungbrand in die Franz-Hoffmeister-Straße nach Ramsbeck alarmiert. Der Bewohner hatte das Feuer in seinem Wohnzimmer selber bemerkt und sich noch in Sicherheit bringen können, so dass keine Personen mehr im Gebäude und in Gefahr waren. Wegen einer möglichen Rauchgasinhalation wurde der Bewohner zvom Rettungsdienst versorgt und vorsorglich mit ins Krankenhaus nach Olsberg genommen.

 

Einsatz Ramsbeck 17 02 2016


Bei  Eintreffen der  ersten  Einsatzkräfte  hatte  sich  das  Feuer  aus dem Wohnzimmer in der ersten Etage bereits seinen Weg navch oben gesucht und auch Teile des Dachstuhls in Brand gesetzt. Damit war auch schnell klar,  das  weitere  Kräfte  benötigt  werden  und  so  wurde  neben  der Löschgruppe  Andreasberg  auch  die  Löschgruppe  Ostwig  für  die Einrichtung des Atemschutzgeräteplatzes alarmiert. Desweiteren kamen noch Atemschutzträger  von der  Löschgruppe Nuttlar.  Von zwei  Seiten wurde  der  Löschangriff  von  außen  durch  den  Garten  aufgebaut, zusätzlich  wurde  über  die  Drehleiter  der  Dachstuhl   abgelöscht.  Ein weiterer  Zugang erfolgte über den Hauseingang und das Treppenhaus. Eine große Herausforderung für die Einsatzkräfte war der Unrat, der im Haus lagerte. Er erschwerte nicht nur den Weg durch das Treppenhaus zum Brandhard in der ersten Etage, sondern auch den Zugang um das Gebäude im Garten.

 

Einsatz Ramsbeck 17 02 2016 2


Ein  großer  Dank gilt der Nachbarschaft, die sich sehr hilfesbereit zeigten und Streusalz oder die Garage für die Feuerwehr  zur  Verfügung stellten und sich  auch  um den  Bewohner  des  Hauses kümmerten.  Ein Feuerwehrmann verletzte sich bei den Löscharbeiten leicht. Das Feuer war  nach etwa einer  Stunde unter  Kontrolle und gegen 6 Uhr war  das Feuer aus. Als Brandsicherheitswache verblieb die Löschgruppe Ramsbeck noch an der  Einsatzstelle.

 

17.02.2016 / jf