Bestwig.  Ein  ganzer  Ausbildungstag  in  der  technischen  Hilfe  liegt hinter  30 Feuerwehrleuten  aus  der  Gemeinde Bestwig,  die  an  der S-Gard Safety-Tour teilgenommen haben.

 Der Schwerpunkt des Tagesseminares lag auf der richtigen Taktik und Praxis bei Verkehrsunfällen mit PKWs. Bevor die Praxis losging, gab es theoretische  Grundlagen.  Behandelt  wurden  dabei  neue   Fahrzeugtechnologien,  Gerätebereitstellung  und  natürlich  verschiedene Rettungstechniken. Im praktischen Teil gab es eine Vielzahl von Alt-Fahrzeugen, um die unterschiedlichen Rettungsmethoden zu vertiefen. Dabei galt  es, verschiedene Aufgaben bei verunfallten PKW´s, die „normal“  auf allen vier Rädern standen, PKW‘s in Dachlage und Seitenlage zu bewältigen.

 

TH Safety Tour 3 webTH Safety Tour 1 web

Die Idee zu dieser Fortbildungsveranstaltung  für  seine  Einsatzkräfte  hatte  der  Löschzug Velmede-Bestwig.  An  der  Ausbildung  im Rahmen  der  Safty-Tour  des Bekleidungsherstellers  S-Gard  nahmen  aber  auch  weitere  Kameraden aus  den  benachbarten  Einheiten  teil.  Löschzugführer  Thomas  Kremer erklärte,  dass  bei  ständig  weiterentwickelten  und  immer  sicher  werdenden Fahrzeugen  auch  eine  regelmäßige  Schulung  für  den  Notfall besonders wichtig ist. Unterstützung bekamen die ehrenamtlichen Brandschützer für diese Schulung durch die Firma M. Busch aus Bestwig und den Handschuhersteller Holik, der die Einsatzkräfte mit Handschuhen für den technischen Hilfeeinsatz versorgte.

 


24.09.2015 / jf