Andreasberg. In Andreasberg fand am 3. Mai der Gemeinde-Feuerwehrtag der Feuerwehr der Gemeinde Bestwig statt. Mehr als 350 Gäste, darunter  Vertreter  aus  Verwaltung,  Politik  und  Vereinen  sowie  der  Löschzug  und  die  Löschgruppen  der  Gemeinde  trafen  sich  in  der Andreasberger Schützenhalle.


Wehrführer Andreas Schulte blickte in seinem Tätitgkeitsbericht auf  die letzten Jahre zurück. Da konnte die Wehr einen leichte Anstieg der Mitgliederzahlen auf  aktuell  170 Kameraden und 5  Kameradinnen verzeichnen. Damit sind nur  1,55  Prozent der Bestwiger Bürger  in der Feuerwehr aktiv.  "Es gibt keinen Grund zur Euphorie",  so Schulte. Für die Zukunft setzt der  Wehrführer auch weiterhin  vor  allem auf den
Nachwuchs aus der Jugendfeuerwehr, aber auch auf Seiteneinsteiger und doppelte Mitgliedschaften der Kameraden, die in ihrem Heimatort und am Arbeitsort in der Feuerwehr aktiv sind.

 

In den zurückliegenden zwei Jahren verzeichneten die Brandschützer 245 Einsätze mit rund 3913 Stunden. Auch Bürgermeister Ralf Péus und Kreisbrandmeister Martin Rickert dankten  den  Kameraden  für  ihr  Engagement  und  sicherten  die  bestmögliche Unterstützung zu.
Eine  ganz  besondere  Auszeichnung  hatte  Kreisbrandmeister  Martin  Rickert  noch  für Wolfgang  Nieder  (Velmede-Bestwig)  dabei.  Die  besondere  und  zweithöchste Auszeichnung  der  Feuerwehren  in  Deutschland  erhält  Wolfgang  Nieder  für  sein unermüdliches Engagement und langsjährige Tätigkeit auf Gemeinde- und Kreisebene.
Für  50jährige  Mitgliedschaft  wurden  Kurt  Stockhausen  (Ostwig)  und  Werner  Heimes (Ramsbeck) ausgezeichnet. Für 60jährige Mitgliedschaft Hubert Schröder (Nuttlar). Das Feuerwehrehrenzeichen in Gold (35 Jahre) erhält  Siegfried Becker (Heringhausen), das Feuerwehrehrenzeichen in Silber (25 Jahre) bekommen Harald Bathen, Christian Kenter (beide Heringhausen) und Thorsten Senger (Nuttlar).

GFWT2014 50Jahre

 

Ernennungen und Beförderungen:

Michael Lehnert (Ramsbeck), André Hester (Velmede-Bestwig) zum Unterbrandmeister, Jens Küpper und Jan Frigger (beide Velmede-Bestwig) zum Brandmeister, Daniel Drewek (Heringhausen), Michael Kroll (Ostwig), Stefan Schmidt und Mathias Hoppe (beide Velmede-Bestwig) zum Oberbrandmeister,  Harald Bathen (Heringhausen) zum Hauptbrandmeister,  Jan-Wilhelm Prein (Ramsbeck) zum Brandinspektor und Thomas Kremer  (Velmede-Bestwig)  zum  Brandoberinspektor.  Ernannt  wurden  Jens  Küpper  (Atemschutzbeauftragter)  und  Jan  Hogrebe (Sicherheitsbeauftragter).

Bestwig, 15.05.2014