Bestwig/Olsberg.  Insgesamt  38  Feuerwehrmänner  und  6 Feuerwehrfrauen  haben  jetzt  ihre  „Gesellenprüfung“  abgelegt und  den  Grundlehrgang  (Truppmann  1)  erfolgreich abgeschlossen.
An  den  vergangenen  Wochenenden  haben  die  angehenden Feuerwehrleute in ihrer Freizeit die Schulbank gedrückt. Dazu gehörte theoretischer Unterricht  und auch praktische Übungen, damit sie  im
Einsatzfall schnell helfen können.

TM Bestwig Olsberg 2014 Kle

 

Erstmals wurden über  40 angehende Feuerwehrleute auf einem gemeinsamen Lehrgang der Kommunen Bestwig und Olsberg ausgebildet. Olsbergs Bürgermeister Wolfgang Fischer dankte den Teilnehmern stellvertretend für Rat und Verwaltung der Stadt Olsberg und der Gemeinde Bestwig. „Ihr habt jetzt die Gesellenprüfung in der Feuerwehr“, gratulierte Wolfgang Fischer den Teilnehmern auch im Namen seines Bestwiger Amtskollegen Ralf Péus.  Er versprach, dass sowohl die Stadt  Olsberg als auch die Gemeinde Bestwig hinter ihrer Feuerwehr stehen. Dass immer wieder  Kameradinnen und  Kammeraden für  die  Feuerwehr  gebraucht  werden, habe nicht zuletzt der Großbrand des Gasthofs Schulte-Schüppen in Olsberg gezeigt. Andreas  Schulte,  Lehrgangsleiter  und  Leiter  der  Bestwiger  Feuerwehr,  und  Helmut
Kreutzmann, Wehrführer der Stadt Olsberg, gratulierten allen Teilnehmern ebenfalls zum erfolgreichen  Abschluss.  Besondere  Gratulation  ging  an  die  Lehrgangsbesten  Kevin Kesting  (LG  Assinghausen)  und  Jonas  Aufderbeck  (LG  Ostwig).  Es  folgen  Christin Biermann (LZ Bigge-Olsberg), Julius Hahn (LZ Velmede Bestwig) und Fabian Villmer (LG Ostwig).

Ein besonderer Dank geht aber auch an die Firma Franz Hoppe, die ihr Betriebsgelände für die Übungen zur Verfügung gestellt  hat. Auch die Josefsgesellschaft und das Aqua Olsberg  haben  der  Feuerwehr  ihre  Einrichtungen  für  Besichtigungen  und  besondere Objektkunde geöffnet.

 

Bestwig, 10.04.2015