Niederwiesa/Bestwig. Die Partnerschaft zwischen Bestwig und Niederwiesa in Sachsen wächst längst nicht mehr nur auf der Verwaltungsebene zusammen. Zur Übergabe des neuen Löschgruppenfahrzeuges im Ortsteil Lichtenwalde war jetzt eine Gruppe der Feuerwehr aus Bestwig angereist.


Zu einem Herbstfest hatten die Vereine aus dem Ortsteil Lichtenwalde ein ganzes Wochenende lang eingeladen. In diesem Rahmen fand auch die Übergabe des neuen Löschgruppenfahrzeugs an die Feuerwehr Lichtenwalde statt. Es war seit vielen Jahren eine der größten Anschaffungen der Gemeinde für die Feuerwehr. Das neue Löschgruppenfahrzeug LF 10/6 ersetzt ein rund 30 Jahre altes IFA-W50-Fahrzeug und ist aus Mitteln des Landkreises Mittelsachsen und der Kommune finanziert worden.

Neben der offiziellen Fahrzeugübergabe stand für die drei Kameraden aus Bestwig aber auch der Austausch mit den Kollegen aus Niederwiesa und Lichtenwalde auf dem Programm. Und so bekamen die Gäste aus dem Sauerland auch einen Einblick in das Feuerwehrmuseum, dass die Kameraden in Niederwiesa derzeit wieder aufbauen. Hier werden zukünftig viele historische Gerätschaften einen neuen Platz bekommen. Die Gemeinde Niederwiesa besteht aus den Ortsteilen Niederwiesa, Braunsdorf und Lichtenwalde und liegt in direkter Nachbarschaft zu Chemnitz. Zu den Sehenswürdigkeiten zählt das Schloss Lichtenwalde mit seinem Barockgarten. Hier finden auch alljährlich die musikalischen Sommernachtsträume statt. Der Bestwiger Verein „Kultur Pur“ hat in den vergangenen Jahren immer eine Reise zu den Konzerten angeboten.