Ramsbeck. Die Löschgruppe Ramsbeck freut sich über eine Spende, die die Anschaffung einer Wärmebildkamera ermöglicht. 2.000 Euro überreichte Patrick Habbel von der Allianz Generalvertretung in Eslohe an die Löschgruppe Ramsbeck der Freiwilligen Feuerweht der Gemeinde Bestwig.

Spende LG Ramsbeck WBK

 

Als Versicherer kennt Habel die vielfältigen Risiken und Schicksale des Alltags. „Die Hilfe, welche die vielen Einsatzkräfte tagtäglich leisten, um Leben zu retten und leid zu lindern, ist immens. Daher unterstützt wir die Feuerwehr sehr gern bei Ihrer Arbeit“, sagte Patrick Habbel.

Mit der Spende wird die Anschaffung einer Wärmebildkamera unterstützt. Mit dieser ist es möglich, Glutnester in Zwischendecken, Hohlwänden, Fußböden, Kabelkanälen oder hinter Fassadenverblendungen aufzuspüren. Besonders sinnvoll ist ihr Einsatz bei extremer Rauchentwicklung, die die Sicht oftmals sehr stark einschränkt und die Personensuche erschwert. In diesen Bereichen kommen Graustufen-Bilder zum Einsatz, die die heißeste Stelle mit einer bestimmten Temperatur rot einfärben.

„Nur gut ausgerüstete Einsatzkräfte können effektive Hilfe leisten. Wir sind der Allianz daher dankbar für Ihr Engagement“, so Löschgruppenführer Jan-Wilhelm Prein.

Die Spende der Allianz Deutschland AG ist Teil des gesellschaftlichen Engagements des Unternehmens. Gefördert werden unter anderem ausgewählte Projekte, die zur Sicherheit der Bevölkerung beitragen.

7.9.2018 / jf