Auch in der Gemeinde Bestwig hat das Sturmtief Frederike für zahlreiche Einsätze gesorgt. Die Einheiten sind zu insgesamt 17 Einsätzen durch umgestürzte Bäume ausgerückt. 

2018 01 18 Sturmtief Frederike Heringhausen

 

Ab Mittag bläst der Sturm auch in der Gemeinde Bestwig ganz kräftig und sorgt für umgestürzte Bäume. Betroffen sind besonders die Ortsteile im Ruhrtal. Die Einheiten Velmede-Bestwig, Nuttlar und Ostwig mussten insgesamt 17 Einsätze abarbeiten, im Einsatz waren 65 Einsatzkräfte. 

Zwischen Nuttlar und Kallenhardt und Rüthen versperrten gleich mehrere umgestürze Bäume die L776 ("Rennstrecke"). Die Straße wurde voll gesperrt. Einige umgestürtze Bäume zwischen Nuttlar und Grimmlinghausen wurden mit Hilfe eines Forstbetriebes an die Seite geräumt, damit die STtraße wieder passierbar war. Hier hatten aber auch einige Bäume die Strom- und Telefonleitung in den Ort Grimmlinghausen umgerissen. 

Auch zwischen Ostwig und Gevelinghausen sowie zwischen Gevelinghausen und Heringhausen wurde die Straße gesperrt, weil dort mehrere Bäume umgefallen waren und die Straße versperrten. Weitere Einsätze waren an der L743 zwischen Wehrstapel und Velmede sowie auf der Weg nach Föckignhausen in der Kanalstraße in Velmede und an weiteren Stellen in den Orttsteilen. 

 

Weitere Infos zum Sturmtief Frederike gibt es auch bei der Westfalenpost.

 

18.01.2018 / jf