Bestwig/Meschede. Insgesamt wurden 24 Hilfskräfte aus der Gemeindefeuerwehr Bestwig, Eslohe der Stadtfeuerwehr Meschede und dem DRK Eslohe-Meschede bei diesem Sprechfunklehrgang ausgebildet. 

Funklehrgang 2017 Bes Mes Esl web

 

Der Lehrgang setzte sich zusammen aus den Gemeindefeuerwehren mit vier Teilnehmern aus Bestwig und fünf Teilnehmer/innen aus Eslohe, 12 Teilnehmer/innen aus der Stadtfeuerwehr Meschede und drei Hilfskräften des DRK aus Meschede – Eslohe. Es galt im theoretischen Teil Rechtsgrundlagen, Organisation des Sprechfunkdienstes, physikalische und technische Grundlagen, sowie Karten- und Gerätekunde zu beherrschen. In der Praxis waren Funkvordrucke mit Durchsagen, Gespräche und Nachrichten richtig auszufüllen. Dies alles in 30 Stunden verteilt auf zwei Wochen.

In den Ausbildungsmodulen wurden die Teilnehmer in der analogen sowie in der digitalen Sprechfunktechnik ausgebildet. Die Lehrgangsleitung lag bei Hauptbrandmeister Thomas Schürer und Niklas Göckeler (beide Freienohl).

Unterstützt wurden sie von den Kameraden der Funkgruppe der Feuerwehr Meschede. Die Abschlussprüfung nahm Kreisbrandmeister Uwe Schwarz (Olsberg) ab. Alle bestanden die Prüfung und sind somit berechtigt, am nichtöffentlichen, beweglichen Landfunkdienst der Behörden und Organisationen mit Sicherungsaufgaben (BOS-Funk), teilzunehmen. Eine Betriebsübung bildete den Abschluss der Ausbildung. Hierbei wurde der Funkraum im Feuerwehrhaus und der Einsatzleitwagen Freienohl von Mitgliedern der Funkgruppe betrieben. Die Lehrgangsabsolventen verteilten sich auf acht Fahrzeuge. Ihnen wurden Aufgaben übermittelt, die sie zu lösen hatten. Hierbei wurde Wert auf das richtige und sichere Abwickeln des Funkbetriebes gelegt.

Verabschiedet wurden die Lehrgangsteilnehmer mit einem „ Man hört sich mal“.Der Lehrgang fand an Wochentagen (Di, Do) und den Wochenenden vom 14. bis 25. November im Feuerwehrhaus Freienohl statt.

 

Die Teilnehmer aus der Gemeinde Bestwig:

Laurin Liese und Steffen Mönig aus der LG Ostwig, Philipp Tusch LG Ramsbeck und Niklas Hennemann LZ Velmede-Bestwig.

 

03.12.2017 / Ludger Hermes (FW Meschede)